ENDE

ENDE

Deutsches Theater, 8. Juli 2017, 22h

 

 

Alles geht zu Ende. Die Spielzeit geht zu Ende. Die Stummfilmzeit ist schon lange zu Ende. Der Untergang des Abendlandes hat längst stattgefunden, Theatertitanen verlassen den Olymp, die Legislaturperiode fährt erfolgreich in den Orkus.
Zeit für einen Stummfilmabend zum Thema: ENDE. Wir versammeln die Enden von 10 oder 20 oder 30 Klassikern und unterziehen sie einer vergleichenden Betrachtung. Was wurde aus Doktor Caligari? Wohin entschwand Doktor Mabuse? Wohin führt die freudlose Gasse? Wohin marschieren die Massen von Metropolis? Welchen Tod stirbt der müde Tod?
Finden Sie es heraus.
Finden Sie mit uns das Ende.

 

mit Dietrich Brüggemann (Piano), Lars Künstler (Video) und Lars Zander (Klarinette)

 

Deutsches Theater

Schumannstraße 13a
10117 Berlin

ANGST

Keine Angst vor Doktor Caligari

Deutsches Theater, 7. Oktober 2016, 22h

 

 

Das Stummfilmvertonungs und -zerlegungskollektiv 43CHARACTERS hat panische Angst vor vielen Dingen: Angst vor vernichtenden Kritiken, Angst vor ausbleibendem Publikum, Angst vor der eigenen künstlerischen Beschränktheit. Dieser Angst gilt es zu begegnen! Wir holen uns Rat bei Doktor Caligari, Doktor Mabuse, Doktor Nosferatu, Doktor Golem und zahlreichen anderen Koryphäen, und was wir von ihnen erfahren, werden wir an diesem Abend mit dem geneigten Publikum teilen.

 

Diesmal mit Mando (Beatbox), Lars Künstler (Videokunst), Dietrich Brüggemann (Piano) und Dr. Lotte Weib am Theremin

SILENT SANTA 2015

Vorweihnachtlicher Stummfilmabend mit Klavier und Elektrobeats

Deutsches Theater, 18. Dezember 2015, 22h

 

 

Alle Jahre wieder – zelebrieren die 43Characters ihr beschwingt-besinnliches, schwarzweißes, verschneites, gleichermaßen herzerwärmendes und zwerchfellerschütterndes weihnachtliches Stummfilmprogramm. Mit Santa Claus als Weihnachtsmann, dem berauschenden Duft von Schwefelhölzern und Wladimier Iljitsch Lenin als Erlöser.

 

Dieses Jahr in Vollbesetzung: mit Dietrich Brüggemann am Klavier, Hannes Gwisdek an den Elektro-Beats und -Flächen, Mando als menschlicher Beatbox Master und Lars Künstler als Videokünstler.

 

Deutsches Theater

Schumannstraße 13a
10117 Berlin

SILENT SANTA 2014

Das Weihnachtsprogramm

Deutsches Theater, 20. Dezember 2014, 21h Eintritt

 

 

The same procedure as every year …

 

zumeist spielen wir ja ein aktuelles, dem Zeitgeschehen angemessenes Programm, wobei wir es immer wieder erstaunlich finden, wie genau sich das – auch in fast hundertjährigen Stummfilmen – verorten lässt.

 

Zu Weihnachten – alle Jahre wieder – zelebrieren wir dementsprechend traditionell unser beschwingt-besinnliches, schwarzweißes, verschneites, gleichermaßen herzerwärmendes und zwerchfellerschütterndes weihnachtliches Stummfilmprogramm …

 

Wie immer mit Santa Claus als Weihnachtsmann und Wladimier Iljitsch Lenin als Erlöser …

 

Dieses Jahr allerdings in Vollbesetzung … mit Dietrich Brügemann am Klavier, Hannes Gwisdek an den Elektro -Beats und -Flächen … Mando als menschlicher Beatbox Master und Lars Künstler als Videokünstler …

 

Danach wird – wie immer – ausgiebig an der bar des DT gefeiert … nicht nur das Weihnachtsfest …
 



 

 

Deutsches Theater

Schumannstraße 13a
10117 Berlin

Die Pornosammlung des Dr. Caligari

Die Pornosammlung des Dr. Caligari

Deutsches Theater, 21. Juni 2014, 23h Eintritt

 

 

Unsere Urgroßmütter, unsere Urgroßväter – wir kennen ihre Bilder, mit Rauschebärten, Monokeln und bodenlangen Röcken, schwarzweiß und verkratzt, wie sie unter den Linden vor dem Kaiser salutieren oder mit Selma Lagerlöf den Jitterbug tanzen. Aber was haben sie heimlich bei Nacht gemacht? Es mag zunächst schockierend klingen, aber: Sie hatten Sex. Sie haben sich fortgepflanzt. Sonst wären wir nicht vorhanden. Man macht sich das heute nicht mehr so klar, aber jeder, bis hinab zum kleinsten Kabelträger am Set von ‚Metropolis‘, besaß einen Penis, und für die Damen gilt wohl entsprechendes. Doch wo holte man sich die Inspiration für den Gebrauch jener Körperteile? In Gottes freier Natur?

 

Vielleicht, aber auch bei den Produkten der erotischen Filmindustrie. Die gab es nämlich damals schon. Und da ging es nicht weniger deutlich zur Sache als heute. Das Berliner Stummfilm-Zerstörungs-Kollektiv 43CHARACTERS, seit Jahren im DT beheimatet, hat Pornos aus der Stummfilmzeit ausgegraben und wird damit einen sinnlichen Abend bestreiten. Denn Porno ist schließlich das einzige Filmgenre, das wirklich keine Dialoge braucht. Hier ist der Stummfilm ganz bei sich. Und hinterher, verehrtes Publikum, werden Sie Namen wie „Fritz Lang“ mit ganz anderen Augen betrachten. Frei ab 18.

 

Mit:
Hannes Gwisdek – Beats
Lars Künstler – Video
Dietrich Brüggemann – Klavier